2000er • So bin ich (wieder)

ICH WAR EINMAL

… eine übergroße Damenhose einer bedeutenden deutschen Textilkette, die mir einen ganz süßen Labelnamen verpasst hat »SO BIN ICH«. Hat nichts genützt. Die Menschen haben mich trotzdem oft leicht verächtlich angesehen, obwohl meine Besitzerin eine sehr stolze Frau war, die das Leben in vollen Zügen genoss. Produziert wurde ich, raten Sie mal? In China, genauer gesagt, in einer Kleiderfabrik in Guangzhou. Ich weiß sogar den Namen meiner Näherin; sie heißt Liu Xia, ist 30 Jahre alt, arbeitet von Montag bis Samstag von 8-22 Uhr und verdient 95 Euro im Monat. War etwas geschockt, wenn ich an meine Hamburger Trägerin dachte. Diese hat mich nach 3 Monaten satt gekriegt und in die Altkleidersammlung gesteckt. Dort haben mich zwei Mädchen entdeckt und jede von den beiden hat sich in ein Hosenbein hineingezwängt, hatten die einen Spaß! Judith hat mich dann mitgenommen und in einem Veränderungsatelier in den Hackeschen Höfen …

WACHGEKÜSST