1970er • Die wilden Siebziger

ICH WAR EINMAL

… ein cooler, fliederfarbener Fransenpulli, Geburtsdatum: Juni 1974, Geburtsort: unbekannt. Meine Trägerin war eine 17-jährige Schülerin, die von einem kleinen Auftritt im Musical »HAIR« träumte. Umso größer war ihre Freude, als sie mich zusammen mit einer Abba-Platte unter dem Weihnachtsbaum fand. Sie wollte mich gar nicht mehr ausziehen und schlief sogar die erste Nacht in mir.
Kein Wunder: Ich war eine Woll-Polyestermischung, absolut in! Es folgten viele durchtanzte Disconächte, die Fransen flogen nur so nach den Klängen von Abba und Supertramp. Geschwitzt hat sie ganz schön, die Arme, aber dafür hat sie auch neidische Blicke geerntet. Jahrelang war ich bei wichtigen Ereignissen in ihrem Leben mit dabei, die ersten Demos, Rendevous, Autostops nach Italien (da ging was ab, einmal riß mir ein Verrückter ein paar Fransen aus!), von einer WG in die nächste … Irgendwann mal hat mich eine »WG Besucherin« geklaut und nach Berlin entführt, einmal ausgeführt und rein in die Mottenkiste!
Dort bin ich dann 30 Jahre gelegen, bis mich ihre Tochter entdeckte und, da ich ja dank des Polyesters von den Motten nicht angeknabbert war, mit gutem Gewinn am Trödelmarkt an Sandra verkaufte. Die hat mich dann in diesem Veränderungsatelier in den Hackeschen Höfen …

WACHGEKÜSST